Jahreshauptversammlung 2022

Beim 124. Jahresfest der Ev. Frauenhilfe Lütgendortmund am 11. Mai 2022 wurden 16 Frauen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. 10, 25, 40, 50 und 60 Jahre halten die Frauen ihrer Frauenhilfe die Treue.
 
Von rechts nach links: Rosi Krüger, Doris Richter, Ilse Frenking, die Vorsitzende Ulrike Kiepe und Kassiererin Regina West, sitzend Hildegard Kupies

Frauenhilfe Lütgendortmund

Frauenhilfe – mehr als Kaffeeklatsch und Alltagstratsch

F rauen finden Gemeinschaft - z. B. in den Ortsgemeindegruppen

R eden über Gott und die Welt - z. B. in der ev. Erwachsenenbildung

A rbeiten ehrenamtlich - z. B. Besuchsdienste, Nachbarschaftshilfe

U nterstützen Menschen in Not - z. B. Mitternachtsmission, Wohnungslose

E ngagieren sich in Kirche und Gesellschaft - z. B. Gemeinden, Familienbildungsstätte

N ehmen kein Blatt vor den Mund - z. B. Kinderprostitution, Sextourismus

H andeln bewusst und umweltgerecht - z. B. Fairer Kaffeehandel

I nformieren sich und andere - z. B. Weltgebetstagsarbeit

L esen die Bibel mit ihren Augen - z. B. Theologie für Nichttheologinnen

F eiern gerne Feste - z. B. Jahresfeste, Jubiläen, Gemeindefeste

E ntdecken ihre Stärken - z. B. Gruppenstunden, Seminare

Neugierig geworden? Suchen Sie eine Nachmittagsfrauengruppe in Ihrer Gemeinde? Wir laden Sie ein, unsere Tür steht allen interessierten Frauen offen. Wir bieten Ihnen zuverlässige Beständigkeit, begeistertes und verantwortliches Handeln und bewegen uns aufeinander zu.
Wir sind eine lebendige Gruppe von Frauen – meist nach der Berufstätigkeit -, die sich vierzehntägig mittwochs um 15 Uhr im Ev. Jugendheim an der Westricher Straße 15 trifft - zu mehr als nur Kaffeeklatsch und Alltagstratsch.

Wir sind eine starke Gemeinschaft mit ca. 120 Mitgliedern, die von 10 Bezirksfrauen regelmäßig besucht werden.

  • Wir bieten Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen Gemeinschaft,   Meinungsaustausch, soziales Engagement, Information und Spiritualität
  • Ein vielseitiges Programm mit unterschiedlichen Referenten
  • Wir halten Kontakt zu anderen Gruppen in unserer Gemeinde z.B. beim Basar, bei der Kirmes.
  • Kontakt zu den katholischen Frauen z.B. beim Weltgebetstag, beim Karneval, bei gemeinsamen Nachmittagen.
  • Wir setzen uns ein für Frauen und Kinder in Notlagen z.B. bei häuslicher Gewalt, für Opfer von Menschenhandel.
  • Wir gehören zum Landesverband Westfalen, mit seinen insgesamt 1100 Frauengruppen.

Natürlich feiern wir auch Feste und machen regelmäßig Ausflüge. Im Mai 2018 haben wir mit über 100 Gästen unser 120. Jahresfest mit dem Thema "Seid behütet" gefeiert. Es geht uns aber nicht nur darum, Rückschau zu halten auf eine beachtenswerte Tradition, sondern auch um das Nachdenken über kirchliche Frauenarbeit in Gegenwart und Zukunft, dass die Frauenhilfe nicht an Attraktivität verliert.

Wir wünschen uns für die Zukunft, dass sich immer wieder neue Frauen finden, die der Frauenhilfe nahe stehen und sich für ihre Ziele einsetzen.

Die Vorsitzende der Frauenhilfe Lütgendortmund ist Frau Ulrike Kiepe

Unser Programm